Hospiz Stendal Hospiz Stendal Hospiz Stendal Hospiz Stendal Hospiz Stendal Hospiz Stendal
Aussenansicht - Hospiz Stendal
Hospiz macht Schule

Es handelt sich hierbei um eine Projektwoche, in der in Zusammenarbeit mit der jeweiligen Grundschule Kinder der 4. Klassen von Ehrenamtlichen unseres Hospizdienstes an die Themen:

  • Werden und Vergehen
  • Krankheit und Leid
  • Sterben und Tod
  • Vom Traurig-Sein
  • Trost und Trösten
herangeführt werden sollen.
Hospiz macht Schule Hospiz macht Schule Hospiz macht Schule

Ziel ist es, Leben und Sterben als miteinander verbundene Einheit zu begreifen. Für Kinder gilt, ebenso wie für Erwachsene: “Worüber ich mehr weiß, davor habe ich weniger Angst.“
Ehrenamtliche Mitarbeiter der Hospizdienste sind seit Jahren intensiv mit dem Thema beschäftigt, umfassend ausgebildet und daher in besonderem Maße geeignet, sich den Fragen der Kinder zu stellen.
Die zuvor dafür in einem zweitägigen Seminar befähigten Ehrenamtlichen gehen für 5 Tage in die Klasse und arbeiten in Kleingruppen mit den Kindern. Dabei wird den Schülern an jedem Tag einer der Themenschwerpunkte sach- und altersgerecht nahe gebracht mit Geschichten, Bilderbüchern und Filmausschnitten. Es entstehen Kollagen, pantomimisch werden eigene Gefühle bei Krankheit dargestellt. Fantasiereisen, Meditationen sowie der Umgang mit Farben und Musik ergänzen das konkrete Handeln der Kinder. Die Kinder lernen darüber hinaus auch Jenseitsvorstellungen anderer Religionen kennen. Sie überlegen, was würde mir im Krankheitsfall gut tun, was kann ich für andere tun? Am Ende gibt es ein Abschlussfest, wo die Ergebnisse der letzten Tage den Eltern präsentiert werden.
Entwickelt wurde das Konzept von der Hospizbewegung Düren e.V. und von 2005 bis 2008 vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gefördert. Viele Schulen, Kinder, Eltern und nicht zuletzt die Ehrenamtlichen der beteiligten Hospizdienste haben seither gute Erfahrungen damit gemacht. Nachzulesen auch unter www.hospizmachtschule.de
Der Ambulante Hospizdienst Stendal führte dieses Projekt in den Jahren 2012 und 2013 an der Bilingualen Grundschule in Stendal mit jeweils zwei 4. Klassen durch. Es entstand ein guter Kontakt zu Schülern und Lehrern. Beispielhaft zeigten die ehrenamtlichen Hospizmitarbeiter den Kindern, wie Engagement für Menschen am Rande der Gesellschaft aussehen kann. Das Gespräch in den Familien über den Umgang mit Schwerkranken, Sterbenden, das eigene Verhalten im Trauerfall wurde angeregt und dies kann wegweisend wirken. Wir staunten über die Offenheit der Kinder, mit der sie sich auf uns und das Thema einließen.
Wir kommen gern zu Ihnen in die Schule, um über dieses Angebot zu informieren. Für telefonische Informationen erreichen Sie uns unter 03931-218338.

 .:: Kontakt Stendal
 Ambulanter Hospizdienst
 Wendstraße 14
 39576 Stendal


 Tel.: (03931) 21 83 38

 info@hospiz-stendal.de
 .:: Kontakt Gardelegen
 Ambulanter Hospizdienst
 Johanniterhaus Pfarrer  Franz
 Ernst-Thälmann-Str. 4-6
 39638 Gardelegen


 Tel.: (03907) 77 96 020

 info@hospiz-gardelegen.de
Ich glaube an die Sonne, auch wenn sie nicht scheint.
Ich glaube an die Liebe, auch wenn ich sie nicht spüre.
Ich glaube an Gott, auch wenn ich ihn nicht sehe.
(Inschrift an einer Wand im Warschauer Ghetto)
Copyright 2007 - 2017 Aron-Net GmbH