Hospiz Stendal Hospiz Stendal Hospiz Stendal Hospiz Stendal Hospiz Stendal Hospiz Stendal
Aussenansicht - Hospiz Stendal
Spenden, Vererben, Stiften
Spenden - Benefizkonzert zu gunsten des Hospiz Stendal
Benefizkonzert zu gunsten
des Hospiz Stendal
Die Arbeit der Stiftung wurde einst durch eine finanzielle Gabe gegründet. Die Hospizarbeit konnte sich über die Jahr nur dank zahlreicher Spenden kontinuierlich entwickeln. Trotz der Einnahmen aus der Pflege im Hospiz bleiben täglich Kosten ungedeckt, sowohl im stationären wie im ambulanten Bereich. Daher sind wir jederzeit auf Spenden angewiesen.
Durch eine Berücksichtigung in einer Erbschaft oder durch eine gezielte Zustiftung können Sie die Entwicklung dieser Arbeit auch dauerhaft absichern und weitere Möglichkeiten eröffnen. Sie möchten uns eine Spende zukommen lassen?

Bitte spenden sie auf folgendes Konto:
Kreissparkasse Stendal
IBAN: DE 96 810 505 55 30 100 23 102
BIC: NOLADE21SDL

Oder:
Amb Hospizdienst Gardelegen
Sparkasse Altmark West
IBAN: DE 76 8105 5555 0200 0142 85
BIC: NOLADE21SAW

Für Fragen dazu wenden Sie sich bitte direkt an:
Pfarrer Ulrich Paulsen Tel. (03931) 66 21 80
Zur Geschichte
Die Stiftung Adelberdt - Diakonissen - Mutterhaus Stendal wurde 1862 in Kraschnitz bei Breslau gegründet. Seit mehr als 150 Jahren ist sie Träger der kirchlichen sozialen Arbeit, der Diakonie, zugunsten von kranken und schwachen Menschen. Seit 1998 ist in Stendal unter diesem Dach der Stiftung die Hospizarbeit gewachsen. 
Erste Ehrenamtliche haben sich gefunden, dann wurde innerhalb des Mutterhauses mit einem einzigen freien Bett für Hospizarbeit die professionelle Pflege begonnen. Seit dem Jahr 2000 besteht das Evangelische Hospiz Stendal im Haus Wendstr. 13 mit zunächst sechs, seit September 2006 mit insgesamt acht Betten in sieben Zimmern. Der Dienst am Menschen, an den Schwachen und Kranken, von den Diakonissen über Jahrzehnte getragen, wird unter zeitgemäßen Bedingungen von gut ausgebildeten Schwestern weiter geführt. 
Der Europäische Sozialfond fördert unser Vorhaben

Mit Mitteln des Europäischen Sozialfonds bilden wir den Koordinator des Ambulanten Hospizdienstes Gardelegen, Thomas Rehbein,  zum Trauerbegleiter aus.

Laufpatenschaften für die Hospizarbeit
„Hospiz ein starkes Team“  steht auf den T- Shirts, die Haupt- und Ehrenamtliche
aus der Hospizarbeit in Stendal bei den verschiedensten Laufwettbewerben tragen. Wir bringen damit auch im Sport zum Ausdruck, dass wir präsent sind. Trauer, Tod und Sterben gehört zum Leben dazu. Wir wollen Hemmschwellen im Kontakt abbauen.

Für alle in besonderen Belastungssituationen ist Bewegung gut. Viele haben Freude
am Laufen und schaffen so einen Ausgleich zu manchen emotionalen Belastungen.

Seit 2015 suchen wir Menschen als Laufpaten. Diese Laufpaten stehen der Hospizarbeit aufgeschlossen gegenüber. Sie sind bereit, ein- oder zweimal jährlich bei einem Pressetermin öffentlich Gesicht zu zeigen und sie zahlen einen finanziellen Beitrag als Spende für die Hospizarbeit:

  • 0,25 €/km
  • zusätzlich 1 €/km für mehr als 500 Team-Km / Jahr
  • Maximal 200 €/Jahr.

Gewertet werden nur die bei offiziellen Laufveranstaltungen erlaufenen Kilometer von haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeitern, nicht die Trainingsstrecken. Wir setzen auf die Gesundheit der Mitarbeiter und auf die Spendenfreudigkeit der Bevölkerung. Im Jahr 2016 liefen insgesamt acht Mitarbeiter 553 km. Durch großzügiges Aufrunden der Laufpaten kamen insgesamt über 2.500 € zusammen.
Zusätzlich sind LäuferInnen im Hospiz-Shirt unterwegs, die damit ihre Verbundenheit mit der Stendaler Hospizarbeit offen zeigen. Einige von Ihnen haben wiederum „Paten“ gefunden, die diese Laufkilometer in Spenden ummünzen.

Bisher haben wir Zusagen von:
Frau Katrin Kunert
Herr Mario Blasche
Frau Sylvia Gohsrich
Herr Jürgen Günther
Herrn OB Klaus Schmotz
Frau Juliane Kleemann
Herr Jens-Uwe Schmidt, Taxi Schmid
Herr Ronald Klitzing,Stendaler Krankentransport SKT

Gern erweitern wir diese Liste der Laufpaten. Wenn Sie diese Idee aufgreifen wollen und selber spenden möchten (bis zu 200€/Jahr bei 0,25€/km plus 1€ /km über 500 TeamKm), dann senden Sie uns eine Mail.

Wenn Sie im Hospiz-Shirt laufen wollen und dazu noch einen Spender gefunden haben, nehmen Sie zu uns Kontakt auf.

Gemeldet sind Teilnahmen an Läufen in der Region, am Tangermünder Elbdeichmarathon, beim Ramelow-Lauf, beim Lichterlauf in Tangermünde, beim Kassel Marathon, Luxemburg Marathon (Lauf der Religionen) und Amsterdam- Marathon. Weitere werden folgen.

 .:: Kontakt
 Evangelisches Hospiz
 Wendstraße 13
 39576 Stendal


 Tel.: (03931) 21 83 37

 info@hospiz-stendal.de
 Tragen Sie sich in unser
 "Buch der Erinnerung"
 ein.
 Sie wollen helfen...

 Bitte spenden sie auf
 folgendes Konto:
 Kreissparkasse Stendal
 IBAN:
 DE96810505553010023102 
 BIC: NOLADE21SDL

 Oder:

 Amb Hospizdienst  Gardelegen
 Sparkasse Altmark  West
 IBAN:
 DE76810555550200014285 
 BIC: NOLADE21SAW
Ich glaube an die Sonne, auch wenn sie nicht scheint.
Ich glaube an die Liebe, auch wenn ich sie nicht spüre.
Ich glaube an Gott, auch wenn ich ihn nicht sehe.
(Inschrift an einer Wand im Warschauer Ghetto)
Copyright 2007 - 2017 Aron-Net GmbH